naemas Architekten | Siegesplatz 7 | 39100 Bozen
info@naemas.net |
www.naemas.net

+39 0471 21 45 25

 

© 2016 by naemas architekten

*FLORATELIER
Umbau und Innenarchitektur Wohnung

Ort: Carezza

Fertigstellung: 2015

Die Bauherren wünschten sich für Ihren neuen Wohnraum auf 1.600m Meereshöhe einen gemütlichen Raum zum Entspannen, Kochen, Essen, Beisammensein, Arbeiten und einfach Wohlfühlen. Sie lieben die Handarbeit und das Handwerk und genau dies spiegelt der neue Wohnraum wider: natürliche, unbehandelte und lokale Materialien wurden eingesetzt, ergänzt mit Fundstücken aus dem 19. Jahrhundert.

 

Der Garderobenbereich mit Einbauschrank ist mit einer Trennwand aus massiven Brettstapel abgetrennt und dient so als Sichtschutz und Windfang. Erstellt wurde diese Wand ohne Unterkonstruktion, ohne Putz und ohne Oberflächenbehandlung - *einfachnurHolz*. In diese Nische eingebaut ist ein Kleiderschrank. Ein raumhohes Fenster gibt den Blick auf den Wohnraum frei und gleichzeitig dringt Tageslicht in den Garderobenbereich.

In eine bereits bestehende Raumnische wurde der Küchenhochschrank eingebaut. Die Kochinsel befindet sich direkt davor und wird von einer massiven Platte aus Fichte umrahmt. Eine indirekte Beleuchtung in der Kücheninsel bringt stimmungsvolles Licht in den Raum. Die Griffe der Küchenschränke sind in Handarbeit aus Lederriemen und Messingschrauben gefertigt. Aus Messing sind auch die Vorhanghalterungen in floralem Design.

Gedrechselte Tischbeine vom Anfang des letzten Jahrhunderts dienen als Basis für den großen Tisch. Er bietet Platz für 8 Personen und dient den Bauherren gleichzeitig als multifunktionaler Arbeitstisch zum Zeitunglesen, Handarbeiten oder Nähen. Die Tischbeine und der Heizkörper bilden in grüner Farbe einen frischen Farbakzent.

Alte Stühle mit floralem Prägedruck, ebenfalls vom Dachboden, wurden gereinigt und lasiert und bilden einen lebendigen Kontrast zur modernen Einrichtung.

Die neu eingebauten Leuchten sind inspiriert von traditionellen Formen mit kleinen Details aus Messing, in Anlehnung an die verwendeten historischen Materialien.